Archiv des Autors: saskia

ETNA – Wir brennen

ETNA

Wir brennen.

Mixed Media

Eröffnung / Launch der Publikation: 21. Januar 2022 ab 20:00 Uhr

Ausstellung: 22. – 30. Januar 2022

ETNA ist ein Projekt, das sich seit 2019 formt. In wechselnden Konstellationen werden gemeinsame Imaginationsräume geschaffen.

Beteiligte: Nor Akelei, Ris Pascoe, Julie Hart gemeinsam mit Juana Anzellini, Berfin Celen, Marie David mit ZweiLaster, Beata Grobenski, Ayala Shoshana Guy, Angelika Hart (Luise Hart und Christine Prayon), Luzi Samtgold, Heiko – Thandeka Ncube mit Andre Harris, Matteo Visentin, Paul Zech, YOR 

ETNA. Wir brennen. Über den Zeitraum von zehn Tagen launchen wir die neuesten Auswüchse von ETNA. Die Stimmen besetzen Print, Web und Raum. Sprache und Verletzbarkeit dienen als Ausgangspunkt, die Gegenwart zu befragen und ihr transformatives Potential auszuschöpfen. Die Publikation kann gegen Spende erworben und es kann unserem kollektiven Display vor Ort beigetragen werden. Bringt Stoff mit.

https://etna-project.net/

Der Launch wird von einem Rahmenprogram begleitet:

Eröffnung, 21.Januar 2022, 21:00 Uhr Lesung mit Angelika Hart, Luise Hart und Christine Prayon: Die 15 minütige Lesung lässt die in der Printausgabe von Etna publizierten Texte in einen Dialog miteinander treten. Danach, Filmpremiere: Beata Grobenski zeigt ihren Kurzfilm, der auf den Texten basiert, die von Virginia Woolf inspiriert und in Etna veröffentlicht wurden.

23. & 24. Januar 2022, 00:00 – 00:00 Uhr, disposable affections von Matteo Visentin, Videoloop im Schaufenster.

25. & 26. Januar 2022, 00:00 – 00:00 Uhr, 13:12 von Paul Zech, Videoloop im Schaufenster. 13:12 erzählt Kurzgeschichten über die Absurdität von länderübergreifenden Gesten der Macht und simulierten Grenzen. Der Titel suggeriert eine Beziehung zur Zeit und ihren wechselnden Zuständen der Viskosität. Einen Monat lang beobachtete ich jeden Tag um 13:12 Uhr die Polizei, das Sicherheitspersonal und den Rasenmäherroboter, die das exterritoriale Gelände des US-Konsulats in Leipzig bewachen. Ergänzt um einen fiktiven inneren Monolog mit den App-Tools wurde es im Juli 2020 als tägliche 30-teilige Miniserie auf Instagram veröffentlicht.

27. Januar 2022, 18:00 Uhr Lesung von Heiko-Thandeka Ncube und Andre Harris: Along the lines of transcontinental identities, personal crisis and an elusive sense of what blackness may or may not mean, Andre Harris and Heiko-Thandeka Ncube will unravel bits and pieces of their writing practice together with various texts from black writers including Morgan Parker, Dambudzo Marechera, Akwaeke Emezi and more.

28. & 29. Januar 2022 16:00 – 20:00 Uhr, Open Studio Session, mit Ayala Shoshana Guy, sie wird zwei Tage in der Etna Ausstellung arbeiten. Besucher:Innen werden dort Einblicke in ihre künsterische Praxis bekommen. Am zweiten Tag liest sie außerdem um 18:00 Uhr ihre 3 Comics vor.

Finissage, 30. Januar 2022 20:00 Uhr Open Studio Session von Juana Anzellini Konzert und Performance von ZweiLaster, Die Künstlerin Juana Anzellini wird im Raum für drastische Maßnahmen Motive auf T-Shirts Sticken. ZweiLaster ist ein Punk-Duo aus Stuttgart, bestehend aus Ollenixxe an Schlagzeug und Gesang und AK99 an der e-Gitarre und Gesang. Auf ihrem Album „Bellend Bin Ich Aufgewacht“ wird eine Welt aus Ängsten und Zwängen, aber auch hingebungsvollen, abstrakten Charakteren beschrieben. Präsentiert wird dieses Universum mit trockenen Rhythmen und den salzigen, rotzigen Riffs von AK99.“…sie sind die derzeit lustigste, musikalischste, reduziert eleganteste, unverzerrteste Punkband…“ Michael „Pauki“ Paukner / Second Hand Records.

Bei allen Veranstaltungen im Raum gilt die 2G Plus Regelung.

ETNA

Fotos: Sedlar & Wolff / Regina Kelaita

Wir brennen.

Mixed Media

Opening / Launch of Publication: 21. January 2022, 8pm

Exhibition: 22. – 30. January 2022

ETNA is a project, forming since 2019. In various constellations the group is creating imagination spaces.

Participants: Nor Akelei, Ris Pascoe, Julie Hart gemeinsam mit Juana Anzellini, Berfin Celen, Marie David mit ZweiLaster, Beata Grobenski, Ayala Shoshana Guy, Angelika Hart (Luise Hart und Christine Prayon), Luzi Samtgold, Heiko-Thandeka Ncube mit Andre Harris, Matteo Visentin, Paul Zech, YOR 

ETNA. We burn. Over the course of ten days, we launch the latest oozes of Etna. The voices occupy print, web and space. Language and vulnerability become an important reference to interrogate the present and explore its transformative potential. The publication can be purchased for a donation and you can contribute to our collective display on site. Bring fabric.

https://etna-project.net/

The Launch will be accompanied by a supporting program:

Opening, 21 January 2022, 9 p.m. Reading with Angelika Hart, Christine Prayon and Luise Hart.
The 15-minute reading brings the texts published in the print edition of Etna into dialogue with each other. Afterwards film premiere: Beata Grobenski is showing her short film based on the texts which were
inspired by Virginia Woolf and released in Etna.

23. & 24. January 2022, 00:00 a.m. – 00:00 p.m., disposable affections by Matteo Visentin, Videoloop in our front window.

25. & 26. January 2022, 00:00 a.m. – 00:00 p.m. Uhr, 13:12 by Paul Zech, Videoloop in our front window, 13:12 tells short stories about the absurdity of cross-national executed gestures of power and simulated borders. The title suggests a relation to time and its shifting states of viscosity. At 13:12 each day for a month I was observing the police, security personal and robotic lawn-mower guarding the perimeter of the extraterritorial estates of the US
Consulate in Leipzig. Adding a fictional interior monologue with the apps tools it was aired July 2020 as a daily 30-part-mini-series on Instagram.

27. January 2022, 6 p.m. Reading with Heiko-Thandeka Ncube and Andre Harris: Along the lines of transcontinental identities, personal crisis and an elusive sense of what blackness may or may not mean, Andre Harris and Heiko-Thandeka Ncube will unravel bits and pieces of their writing practice together with various texts from black writers including Morgan Parker, Dambudzo Marechera, Akwaeke Emezi and more.

28. & 29. January 2022 4 – 8 p.m. Open Studio Session with Ayala Shoshana Guy, she will spend two days creating in the Etna space. Visitors will get an insight into her artistic practice. On the 2nd day, she will also read her
3 comics at 6:00 p.m.

Closing, 30. January 2022 8 p.m.  Open Studio Session with Juana Anzellini and concert and performance by ZweiLaster. The artist Juana Anellini will embroider motifs on T-shirts in the gallery. ZweiLaster is a punk duo from Stuttgart, consisting of Ollenixxe on drums+vocals and AK99 on electric guitar+vocals. Their album „Bellend Bin Ich Aufgewacht“ describes a world of fears and compulsions, but also devoted, abstract characters. This universe is presented with dry rhythms and the salty, snotty riffs of AK99.“…they are currently the funniest, most musical, most reduced elegant, most undistorted punk band…“ Michael „Pauki“ Paukner / Second Hand Records.

On the events admittance only for recovered, vaccinated folks with a daily negative corona test.

Regina Kelaita – Fugue State

Regina Kelaita
Fugue State

Fotografie / Video

Eröffnung. 12. November 2021, Ausstellung 13. November – 4. Dezember 2021

Auf langen, unbestimmten Streifzügen durch die Stadt fotografiert Regina Kelaita alltägliche Details unserer bebauten Umgebung.
Die Aufnahmen bilden ein kontinuierlich wachsendes Archiv von Wiederholungen, Mustern und Rhythmen der Stadt, durchzogen von visuellen Widersprüchen, Sonderbarkeiten und Zufällen.
In der Ausstellung Fugue State zeigt sie Fotografien und Videos, die spielerisch an unserer
Wahrnehmung des Gewohnten rütteln. Die Arbeiten legen eine Absurdität, Poesie und Komik
offen und decken dabei versteckte Beziehungen auf.
So ist sie, in den vom Menschen hinterlassenen Spuren, auf der Suche nach unserer kollektiven
Identität.

Donnerstag 25.November, 20 Uhr
Film Screening / Sneak Preview von zwei bislang unveröffentlichten Dokumentarfilmen über das
jährliche Kunstprojekt “If Paradise Is Half As Nice”, von dem Regina Kelaita ein organisierendes
Mitglied ist.

If Paradise Is Half As Nice #9 by Adam Wakeling, 37min.
(Offizielle Welt Premiere im Niederländischen Fernsehen NPO2 Extra, Dezember 2021)
If Paradise Is Half As Nice #10 by Marieke van der Lippe, 30min. Die Regisseurin wird
anwesend sein.
(Offizielle Welt Premiere beim International Film Festival Rotterdam (IFFR), Januar 2022)
www.ipihan.com

Samstag 04. Dezember, Finissage 17 – 20 Uhr
Anschliessende Wanderung durch den Kiez mit Hot-Gin und Beamer, um einige Hauswände mit Videoarbeiten zu
bespielen.

www.reginakelaita.com

www.instagram.com/rectangular_reg

Regina Kelaita
Fugue State

Photography / Video

Opening, 12. November 2021 starts at 7 p.m., Exhibition, 12. November – 4. December 2021

On long, aimless walks through the urban landscape, Regina Kelaita takes pictures of
commonplace details found in our built surroundings. The images add to a continually growing archive of repetitions, patterns and rhythms of the city infused with visual contradictions, oddities and coincidences. The exhibition Fugue State shows photography and video works that playfully poke at our perception of the ordinary, humorously revealing the absurd and the poetic while uncovering unseen connections. Surveying the traces of the human experience, in search of our collective identity.

Donnerstag 25th November, starts 8 p.m.
Film screening / Sneak Preview of two yet unreleased documentaries on the annual Art Project
“If Paradise Is Half As Nice”, of which Regina Kelaita is an organizing member.


If Paradise Is Half As Nice #9, 2021 by Adam Wakeling, 37min.
(Official world premiere on Dutch TV, NPO2 Extra, December 2021)
If Paradise Is Half As Nice #10, 2021 by Marieke van der Lippe, 30min. The director will be
present.
(Official world premiere at International Film Festival Rotterdam (IFFR), January 2022)
www.ipihan.com


Saturday 04 December, Finissage 5 p.m. – 8 p.m.
Afterwards there will be a stroll around the block with hot gin and a beamer to play videoworks on some
house walls.


www.reginakelaita.com

www.instagram.com/rectangular_reg

Annual Art Auction

Annual – Art Auction
11. Dezember 2021; Start: 19 Uhr – online

Zoom Link: https://us02web.zoom.us/j/84175385051

Positionsliste zum Download

Alljährlich abschließende Kunstversteigerung mit Werken von 32 ausgewählten Künstler:Innen.
Die Auktion findet digital statt. Alle Werke können ab dem 9.12. vor Ort besichtigt werden.

Teilnehmende Künstler:Innen:
Sophie Innmann, Nadjana Mohr, Tristan Rolin, Mona Schmidtke, Birgit Kunz, Raphael Masche, Renke
Brandt, Matias Romano Aleman, Frauke Bohge, Wilfrid Grössel, Forster Herchenbach, Sarah Inhoffen, Juana Anzellini, Alsino Skowronnek, Joris Hunold, Hannes Hoelzl, Nikolas Claussen, Regina Kelaita, Anais Edely, Barbara Proschak, Chrisse Kunst, Dan Peng, Karmen Kraft, Nils Kasiske, Pauli Beutel, Sven Lindhorst-Emme, Franca Franz, Ivana de Vivanco, Patrick Brandt, Emma Wilhelm, Stefan Schwarzer und Stephan Jäschke.

Traummalerei / Traumgeschichten dichten

Der workshop „Traummalerei“ fand mit der Künstlerin Franca Franz und der Pädagogin Arife Yalniz zu der Ausstellung „Soft Crash“ im Raum für drastische Maßnahmen statt. Die Ausstellung diente als Inspiration und die Kinder fertigten ihre eigenen Werke an. Der Workshop fand im Rahmen des Kinder Kultur Monat statt.

In dem Workshop „Traumgeschichten dichten“ unterstützen die Künstlerin Franca Franz und der Autor Michael Hüttenberger die Teilnehmenden ihre eigenen Geschichten zu den Kunstwerken zu dichten. Der Workshop fand im Rahmen des Kinder Kultur Monat statt.