.

Ich steige auf den höchsten Berg, mach mir die Spitze ab und benutz ihn als Grabstein oder: ob kurz oder lang die Beine bleiben breit!!!

Marie Sina Celestina David

Vernissage: 12. Juli 2024 ab 19 Uhr / 21 Uhr Sound Performance mit DIKEN

Ausstellung:  13. Juli – 4. August 2024

Spaziergang: 11. Juni 2024 18 – 20 Uhr

Im Rahmen der Ausstellung findet ein Spaziergang mit der Künstlerin unter dem Motto Sammlung Friedrichshain statt. Schwerpunkt des Spaziergangs ist die gemeinsame Sammlung von allen vogelfreien Dingen. Sie fungieren als Teil eines Selbstbildnisses des Stadtteils und werden in die Ausstellung eingegliedert.

Marie Sina Celestina David beschäftigt sich mit all den Dingen, die wir

-verloren –

haben.

Hier in einem Memorywarehouse. 

Ich sehe Körper, die nichts tun, aber alles fühlen. 

Alle Facetten einer privaten Öffentlichkeit erhalten, hier ist mein Platz, ich wurde 

Stumm. Geschnitten. 

In Streifen.

Lächeln !!!!!

Booooom !!  

Ja, WIR HÖREN EUCH, ABER WIR SCHLIESSEN UNSERE AUGEN!!!

Wir wollen eine Gemeinschaft, die zusammenhält, härter als es Blut je könnte!

( THIS WORK IS ALL ABOUT CONNECTION, Collagen, Spiele, Selbstportraits, Textilien, Installationen und Musik, no fetisch-objects!!! (Kiss Principe: Keep it simple stupid ))

Marie David studierte Bildende Kunst an der Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart und Wien. Ihr Hauptaugenmerk liegt auf Aktions- und Performancekunst, mit zahlreichen kollektiven Projekten. Wichtige Teile ihrer multidisziplinären Kunstprojekte umfassen ihre Band Zweilaster, der KLUB, die Matriarchale Volksküche und das Sternengruppe-Swanz-Kollektiv. Ihr größter Wunsch ist es Kunst erlebbar zu machen und in jede Ritze des öffentlichen Lebens zu quetschen. Sie konzentriert sich dabei auf  Themen wie Klassismus, patriarchalen Machtdynamiken, rechte Gewalt, „Gesellschaftsspiele“ und der Zugänglichkeit von Kunst. Diese Haltung spiegelt sich in Material, Sprache, Raum und Zeit wider.  

https://www.instagram.com/olle.nixxe/

Dies ist ihre erste Einzelausstellung, die im Raum für drastische Maßnahmen in kuratorischer Zusammenarbeit mit Julie Hart präsentiert wird.

EN:

Opening: 12. July 2024 starts 7 p.m. / 9 p.m. Sound Performance mit DIKEN

Exhibition:  13. July – 4. August 2024

Stroll: 11. July 2024 6 – 8 p.m.

As part of the exhibition, a walk with the artist will take place under the motto Collection Friedrichshain. The focus of the walk is the joint collection of all the bird-free things. They function as part of a self-portrait of the district and will be incorporated into the exhibition.

Marie Sina Celestina David deals with all the things we have 

-lost-

Here in a Memorywarehouse. 

See Bodys that do nothing but feel everything. 

Receiving all the facets of a private puplic, my place, i have been 

Mutet. Cutet. 

In stripes.

SMILE!!!!!

Booooom!!  

Yes WE DO HEAR YOU, BUT KEEP OUR EYES CLOSED!!!

We want Community that Sticks together, harder than blood ever could.

( THIS WORK IS ALL ABOUT CONNECTION, A summary out of collages, selfportraits, textiles, installations and music (Kiss Principe: Keep it simple stupid ))

Marie David studied fine arts at the Academy of Fine Arts in Stuttgart and Vienna. Her main focus is on action and performance art, with numerous collective projects. Important parts of her multidisciplinary art projects include her band Zweilaster, der KLUB, the MatriarchaleVolksküche, and the Sternengruppe-Swanz Collective. Her biggest wish is to make art relevant and squeeze it in every crack of life. She works on topics that surround classism, patriarchal power dynamics, right-wing violence, “parlor games” and the accessibility of art and she trys to reflect this attitude in material, language, space and time.  

This is her first solo exhibition, represented at Raum für drastische Maßnahmen in curatorial correspondance with Julie Hart.