NCL – 2 Meta 2 Mark

Eröffnung: 28.Juli 2017
Geöffnet: Do-Sa 19-21Uhr

Malereiausstellung

„Wer nicht weiß, wohin er geht, erreicht mit jedem Schritt sein Ziel“

-Fulbisches Sprichwort


„Ein Verrückter natürlich, so einer, der die Hosen voll hat
und lauter erlesene Gefühle in sich spürt, der ist immer
fein raus“

-Joseph Conrad

 

Alle guten Dinge sind 5 – Present Books Magazin Launch

15. Juli 2017 ab 19:00 Uhr

Alle guten Dinge sind 5

Present Books geht in die dritte Runde.

Diesmal im Gepäck:

Lena Kunz
Luis Nelsen
Elena Breuer
Moritz Hasse
Christian Kage

Neben zahlreichen Zines, Heften und Getränken wird es Drucke von gross bis klein zu erwerben geben.

WE NEED ENEMIES DO NOT KILL THEM

 

Rauminstallation von Mouselephant

10. bis 19. März 2017
Vernissage: Fr. 10. März 2017 ab 19 Uhr
Öffnungszeiten: täglich 18 bis 21 Uhr

Mouselephant is a project by Vincenzo Fagnani and Tana Santos, visual artists currently living in Berlin. Their work links local and global issues focusing on the connections between symbols, ethics and public spaces.

After spending a year between Buenos Aires, Detroit, Athens and Rome to work on several street art projects and urban installations, Mouselephant is now back in town and ready to present its first Berliner project.

ANDRI BJÖRGVINSSON – ABOVE AND BELOW

14615745_10210372522045419_6885984939721515234_oOpening on 4th of November 2016 at 7pm.

Breath goes on, night and day without us being conscious of it.
You can control it but non the less it will always continue on its own with out your conscious control.
Just like the most basic musical gesture can be controlled, it can also continue on its own when the mind goes elsewhe

Above and below is a fantasy about the machines that control our impulses. That we are not a starting point of impulses and actions but rather just one link in a chain. We are the drumstick in somebody´s hand, the link between a force and an instrument.

This is Andris first solo exhibition in Berlin. His extensive Installations are bridging the gaps between acoustic and optic as well as the inner and the outer.

BILDER

CULTURAL PACKAGE

Ein Kunstaustausch zwischen israelischen und deutschen Kindern

13920842_1022789407837351_8448225806656265219_n

Donnerstag, 11. August 16:00 – 21:00

Schüler_innen der Kehila School Tel Aviv haben ein Paket mit Kunstwerken an die Kinder der Elisabethstift Schule Berlin geschickt. Daraufhin ist ein Antwortpaket entstanden. Die Ausstellung zeigt die Malereien, Skultpuren und Videos der Kinder.

 

 

BILDER

5 Jahre Raum für drastische Maßnahmen – Ein Katalog

Freitag. 18. März ab 19:00 Uhr

12804612_920142398102053_5180469325029407525_n

Wir blicken auf fünf Jahre „Raum für drastische Maßnahmen“ zurück. Aus diesem feierlichen Anlass bringen wir unseren ersten Künstlerkatalog heraus. Darin präsentieren wir in Zusammenarbeit mit dem Grafiker Florian Seidel eine Auswahl von Künstlern und Schriftstellern und ihrer Arbeit, die in den letzten fünf Jahren bei uns ausgestellt und gelesen haben.

Am 18.03.2016 ab 19:00 Uhr feiern wir das 5 jährige Bestehen und den Release unseres Katalogs, der an diesem Tag zum ersten Mal exklusiv bei uns erworben werden kann.

Mit: Lena Ader, Christoph Balkow, Ioan Stefan Botis, Renke Brandt, Patrick Brandt, Ana Baumgart & Ina Schoof, Amanda Ceccato, NCL, Meaghan Coles, Darkam, Vincenzo Fagnani, Shooresh Fezoni, Wilfrid Grössel, Nora Heinisch, Forster Herchenbach, Regina Kelaita, Karmen Kraft, Sven Lindhorst – Emme, Julian Öffler, Lislomzi Pikoli, Thomas Prochnow, Barbara Proschak, Wolfgang Ranft, Franz Reimer, Lars Rosenbohm, Johanna Saxen, Felix Schneeweiß, Nina E. Schönefeld, Paul Schwaderer, Florian Seidel, Miriam Viktoria, Alex Sieg, Katja Skoppek, Max Threlfall und Roselyne Titaud.

BILDER

KAMELTAGE

Buchvostellung und Vernissage
10. September 2015 ab 19 Uhr

kameltage_titelÜber ein halbes Jahr fotografierten und schrieben Moritz Hüttner und János Buck im täglichen Wechsel.
Ohne den Beitrag des anderen zu kennen, fügten sie beides chronologisch auf einem Blog zusammen.
Auf diese Weise entstanden über 165 Blindkombinationen aus Text und Bild. Eine Art Tagebuch. Aus zwei Perspektiven.

Das Projekt fand 2013 während eines gemeinsamen Auslandaufenthalts in Budapest seinen Anfang und wurde anschließend von verschiedenen Städten und Ländern aus fortgeführt.
Inzwischen ist daraus ein Buch mit über 334 Seiten entstanden, welches nun in der Galerie “Raum für drastische Maßnahmen” der Öffentlichkeit präsentiert wird.

BILDER

WSV – WEIHNACHTSSHITVERKAUF

Samstag, 13. Dezember 2014
15 bis 22 Uhr

WSV_titleAlle Jahre wieder lädt der Raum für drastische Maßnahmen zum Weihnachtsshitverkauf.

Zu unserer traditionellen Jahresabschlussveranstaltung gibt es Kaffee und Kuchen, Punsch und Hot Gin, Eintopf, Muffins, Häppchen und Süßes, und natürlich jede Menge erschwingliche Kunst und Kunsthandwerk, zum ver- oder selbst beschenken.

Teilnehmende Künstler: Karmen Kraft, Nikita CL, Balthasar Lohenberg, Ars Opifex, Benjamin Höllrigl, Küstenkarma, Chrisse Kunst, Florian Seidel, Simon Blume, Yvonne Klein, Black Forest Pong, u.a.

SINA NIMTZ – MEIN STEIN UND ICH

Vernissage: 27. Februar 2014 ab 19 Uhr

mein_stein_titleInspiriert von meiner eigenen Steinesammlung stellte sich mir die Frage: Weshalb sammle ich diese Steine? Die Antwort war einfach für mich: Ich finde sie schön! Diese Frage jedoch, warf ebenso neue Fragen auf: Was ist an den Steinen schön? Sie sind alle etwas Besonderes. Was macht sie zu etwas Besonderem? Dass ich sie ausgesucht habe! Aus welchem Grund suche ich? Ich suche, um mich selbst zu finden! Ich bin auf der Suche nach mir und meinem Ich. Jeder Stein – jeder für sich – bringt mich diesem ein Stück näher! Diese Sammlung bin ich, ich bin diese Sammlung… wie jeder Stein ein Teil von mir ist!