HYBRIDE

Hybride.
an exhibition by Anna Zachariades

 

 

 

 

Vernissage:           04.08.2018, 19:00-23:00
Exhibition hours: 10.08.2018, 19:00-23:00
                               11.08.2018, 19:00-23:00
Finissage:             18.08.2018, 19:00-23:00

*german below*

Anna Zachariades art is characterized by her involvement with the human body and its surfaces as well as their manipulation, transformation and contrasting. Her years of work as a tattoo artist and her resulting focus on skin and the human body have contributed to the artist’s perception.
This led to an ever-increasing interest in researching and revealing deeper levels and the deconstruction of the body and subsequent reconstruction into new, non-contextual forms of life.

In the HYBRIDE exhibition the Berlin-based artist transforms her experience into a collection of the most diverse objects.
The term hybrid in this context defines the creation of a newly-defined shape, representing an idealized new structure.
In collages and multi-media sculptures, in paintings, which appear to explode out of their two-dimensional form, Anna Zachariades creates and shapes this cosmos.

Her works are brutal in a sensual way.
———————————-

Anna Zachariades künstlerische Werke sind gezeichnet durch ihre Auseinandersetzung mit Körpern und deren Oberflächen, sowie deren Bearbeitung, Umformung und Kontrastierung. Die jahrelange Arbeit als Tätowiererin und die damit verbundene Fokussierung auf die Haut und den menschlichen Körper sensibilisierten die Wahrnehmung der Künstlerin.
Daraus entwickelte sich ein immer stärker werdendes Interesse, tiefere Schichten zu erforschen und freizulegen, den Körper zu dekonstruieren und ihn zu neuen, aus dem Kontext befreiten Lebensformen zu rekonstruieren.

In ihrer Ausstellung HYBRIDE transformiert die in Berlin lebende Künstlerin ihre Erfahrungen zu einem Sammelsurium von unterschiedlichsten Gegenständen, Leinwänden die sich aus ihrer zweidimensionalität zu sprengen scheinen und materialaffinen Collagen.
Der Begriff Hybride definiert in diesem Zusammenhang das Entstehen einer neu definierten Form, sinnbildlich für eine idealisierte neue Struktur.
Intime, an Körper erinnernde Formen und Haptiken entstehen, die jedoch gleichzeitig steril und entmenschlicht scheinen.
Ihre Arbeiten sind auf eine sensible Art brutal.

ARCHIPEL – BOOKRELEASE

 

 

 

 

 

 

 

Archipel- Buchvorstellung in Bild und Text, zum Anfassen und Mittrinken von Philip Frowein und André Körner

Vernissage: Freitag 20.07.18 ab 19.00 Uhr mit Lesung
Öffnungszeiten: Samstag 21.07.2018 – 16.00 bis 20.00 Uhr
                             Sonntag 22.07.2018 – 15.00 bis 19.00 Uhr

Archipel ist ein Abenteuerbuch das in Bildern und Texten Schönheit, Liebe und Schmutz einer Reise vereint. Bei einer Odyssee durch das Mit– und Nebeneinander verschiedener Lebenswelten im deutschsprachigen Raum, stellt es Menschen vor, die ihren eigenen Weg gehen, führt an Orte der Gier und fragt in Bildstrecken nach den Grundstrukturen des Sinns einer eigenen Geschichte.