Eröffnung: 22.06.18 ab 19 Uhr
Öffnungszeiten: 24.06.18 15-19 Uhr,
                             30.06.18 15-19 Uhr und nach Vereinbarung

Wer suchet der findet. Doch daß,
das Ziel dieser Suche oftmals ein unbekanntes sein kann, zeigen die vier Berliner Maler
Mario Weinberg, Matthias Reinmuth, Moritz Neuhoff und Nils Leimkühler.

Der Begriff Serendipität, bezeichnet eine zufällige Beobachtung von etwas ursprünglich nicht Gesuchtem, das sich als neue und überraschende Entdeckung erweist. Das diesem Prinzip des glücklichen Zufalls nicht nur eine Errungenschaft wie Penicillin zu verdanken ist, sondern auch ein maßgeblicher Bestandteil im Entstehungsprozess von abstrakter Malerei sein kann, liegt auf der Hand. Denn da wo sich die Malerei von dem Wunsch der gegenständlichen Abbildung befreit, kann sie sich gleichwohl dem „Zufall“ öffnen.
Das diesen Entdeckungen eine intensive Auseinandersetzung zugrunde liegt und die vier ausstellenden Maler trotz einer ähnlichen Thematik zu unterschiedlichen Bildfindungen, einem eigenen Oeuvre kommen, ist daher kein Wunder.